Das Projekt – Deutsche Eidgenossenschaft

"Der Staat"

Landauf landab wird heute quer durch Deutschland gezetert, was "der Staat" tun soll und was er unterlassen soll.

Ob die Wahl einer anderen Regierung oder der Austausch von Parteien daran etwas ändern kann, ist zweifelhaft. Zu interessant erscheint es für die regierenden und in die Regierungsgewalt strebenden Wesen zu sein, sich selbst in eine Machtposition und damit in eine nicht existierenden Hierarchieebene zwischen dem Menschen und der Schöpfung zu bewegen.

Die Lösung

Die Lösung liegt in dem, was heute vielen undenkbar erscheint, eine Justiz ohne Staat und eine Wirtschaft ohne Staat.

  1. Wenn sich Menschen in einer Wertegemeinschaft zusammenfinden, in der sie sich verbindlich auf ein ehrenvolles Verhalten verständigen und im Konfliktfall eine eigene Schiedsgerichtsbarkeit anrufen, entsteht eine Recht ohne Staat.
  2. Wenn sich Menschen in einer Wirtschaftsgemeinschaft zusammenfinden, in der sie, ohne Nutzung der staatlich diktierten Währung, Leistungen gegenseitig erbringen, entsteht eine Wirtschaft ohne Staat. Dies ist eine Wirtschaft ohne Ausgrenzung, ohne Arbeitslosigkeit und auch ohne Steuern, denn die Leistungen werden wie innerhalb eines Unternehmen von Abteilung A an Abteilung B erbracht.

Und allen wird klar: WIR SIND DER WERT.
Wir haben die Macht, das Richtige zu tun und das Falsche zu unterlassen. Zunehmend wird die Macht des heutigen "Staates" geringer und seine Bedeutung für das Lebensglück des Menschen nimmt ab. Wir werden freier, während der Staat in die Lage gebracht wird, dass er wieder um die Menschen werben muss, statt sie zum Beispiel durch Massenmigration, Gifte in den Lebensmitteln und mangelnde Rechtsstaatlichkeit, eingeschränkte Sicherheit oder gar Grundrechtsentzug, zu verärgern.

Die Menschen bekommen die Möglichkeit, "mit ihren Füßen abzustimmen", ohne ihre Heimat aufgeben zu müssen. Wir haben eine letzte Chance, bevor sich die Deutschen durch Auswanderung in die ganze Welt verdünnen.
Und selbst wenn wir selbst die Rettungsboote besteigen müssen, wird uns als starke Gemeinschaft die Anlandung an neuen Ufern und der Aufbau unserer Zelte leichter fallen.

Die Deutsche Eidgenossenschaft

Unsere vielleicht letzte Chance heißt Deutsche Eidgenossenschaft. Sicherlich wurden ähnliche Ideen schon früher versucht. Aber ich als Unternehmer weiß und bekomme täglich zu spüren: Jede Idee hat ihre Zeit. Diese Zeit ist gekommen.

Die Deutsche Eidgenossenschaft übernimmt dabei zwei wichtige Aufgaben:

  1. Sie stellt das Mitgliedermanagement und die Handelsplattform für den Austausch der Leistungen und Produkte bereit.
  2. Sie bietet den Mitgliedern die Chance, mit den Möglichkeiten des Kommerzrechts  das eigene Vermögen zu schützen.
  3. Sie entwickelt und testet Wege, damit sich die Eidgenossen in der Welt des Kommerz sicherer und erfolgreicher bewegen können.

Wie kannst Du dabei sein?

Wir haben das Ziel, uns international mit der Idee zu positionieren.
Wir brauchen dazu eine fünfstellige Anzahl an Eidgenossen.
Die Mitgliedschaft als Eidgenosse ist dennoch eine persönliche Empfehlung von Angesicht zu Angesicht. Wir, die wir freier, sozialer und ökologischer leben wollen, finden uns gegenseitig nur durch persönliche Empfehlung.

Für jeden Interessierten gibt es somit nur zwei Möglichkeiten:
Entweder er kennt/findet einen Eidgenossen, der schon aufgenommen ist.
Oder er nutzt  am Smartphone den (im November 2018 erscheinenden) Verwaltungs-Bot der Deutschen Eidgenossenschaft im Messenger Telegram, um Kontakt mit einem Eidgenossen als Bürgen aufzunehmen.

Alles Weitere wird Dir erklärt.

www.pdf24.org    Send article as PDF