„Der Bot“ zur Vernetzung

Jede Bewegung braucht eine Kommunikationsplattform außerhalb der beobachteten sozialen Netzwerke, die gegebenenfalls bei deren Ausfall die Möglichkeit bietet, dass sich die Gemeinschaft auf einer neuen Plattform wiederfinden kann.
Mehrere Plattformen zu bedienen, ist unwirtschaftlich, weil es viel zu tun gibt und alle Arbeit ehrenamtlich ist.
Die Deutsche Eidgenossenschaft hat deshalb abgestimmt, den kostenlosen Messenger Telegram (für Smartphone oder Pad) verbindlich auszuwählen.
Wir haben einen automatischen, programmierten Chatpartner, „Bot“ genannt, erstellt, der Dir bei Deiner Registrierung und Vernetzung hilft.

Wenn Du dabei sein möchtest, folge bitte der folgenden Anleitung.

Zur Vorbereitung bitten wir Dich, unter Deinen Kontakten im Smartphone oder Pad Deinen eigenen Eintrag anzulegen oder zu überprüfen. Wir werden Dich mit Hilfe des Bots bitten, uns diesen Eintrag zuzusenden. So hast Du immer selbst in der Hand, welche Daten von Dir in unserer verschlüsselten Datenbank gespeichert werden.

Minimalangaben: Rufname, Familienname, Mobilnummer, E-Mail-Adresse
Wenn Du Dich später anmeldest, erhalten wir dann noch Deine ID und Deinen Benutzernamen von Telegram, die wir ebenfalls speichern.

Wenn Du weitere Kontaktdaten, zum Beispiel Deine Adresse, übermittelst, werden diese ebenfalls gespeichert. Wenn Du später in der Eidgenossenschaft Leistungen anbietest und wir diese Angaben nicht haben, werden wir Dich bitten, einen Standort zu übermittelt. Ebenso auch, wenn Du regional vernetzt werden möchtest.
Doch vorerst reichen die Minimalangaben.

Erste Schritte

Wenn nicht bereits erfolgt, muss deshalb zuerst Telegram aus dem Play Store (Android) oder App Store ( Apple) installiert und ein Telegram-Konto eingerichtet werden.

Durch Nutzung des Lupen-Symbols im Telegram Messenger kannst Du dann den “DEG Bot” suchen und Dich mit ihm verbinden.

Der Bot wird vorerst, während des Testbetriebes, täglich von 2.00 Uhr bis 22.00 Uhr zur Verfügung stehen.

Nach der Auswahl des Bots erscheint das Bild links.

Im Unterschied zu einem “normalen” Kommunikationspartner erscheint am unteren Rand die Schaltfläche STARTEN, die Du nun betätigen musst.

Nach dem STARTEN verschwindet die Schaltfläche STARTEN und wird durch Schaltflächen für die 3 Hauptfunktionen ersetzt.

KONTO: zum Zugriff auf Deine bei der Eidgenossenschaft gespeicherten Daten.

ANGEBOTE: zur Verwaltung der von Dir angeboten Leistungen für andere Eidgenossen

ARCHIV: zum Zugriff auf Dokumente zu Deinem Gebrauch oder zur Weitergabe an neue Interessenten.

Beachte außerdem das Symbol mit der Büroklammer.

Du benötigst es, um Dinge an den Bot zu senden.

Zunächst werden dies Kontakte aus Deiner Kontaktverwaltung sein.

Dein eigener Kontakt für die Anlage Deiner Stammdaten und andere Kontakte von Menschen, denen Du die Deutsche Eidgenossenschaft empfehlen willst.

Außerdem Standortangaben, um den Erbringungsort Deiner Leistungen festzulegen.

Nehmen wir einmal an, Du bist Gernod Kunst.

Dann sende uns bitte durch Anklicken von KONTAKT zuerst Deinen eigenen Kontakt.

Als Minimalangaben muss ein Kontakteintrag dazu enthalten:

  • Deinen Ruf- und Familiennamen
  • Deine Mobilfunknummer
  • Deine Email-Adresse

Zusätzlich wird automatisch Deine Kennung und Dein Benutzername beim Messenger Telegram übertragen und gespeichert.

Wir werden Dich zwar immer mit dem Messenger Telegram kontaktieren, wenn wir etwas mit Dir austauschen müssen.

Die anderen beiden Angaben dienen aber der Sicherheit, damit wir Dich auch im Falle eines Ausfalls von Telegram nicht verlieren.

Nachdem Du im vorherigen Dialog die Schaltfläche KONTAKT TEILEN gedrückt hast, erhält die Deutsche Eidgenossenschaft die übertragenen Kontaktdaten.

Im folgenden fragt Dich der Bot mit zwei Schaltflächen, ob die Kontaktdaten verwenden sollen, um Sie mit Dir selbst zu verknüpfen oder um eine neue Mitgliedsempfehlung, die dann mit Dir verknüpft sein wird, zu speichern.

Bei neuen Mitgliedern bist Du zunächst der Empfehler, sowie auch der potentielle Bürge und dessen nächster Kommunikationskontakt (meist in Netzwerken “Upline” genannt).

Klicke die entsprechende Schaltfläche an.

Sollten die Daten nicht vollständig sein, würde eine Meldung erscheinen, die Dich auffordert, den Vorgang zu wiederholen.

Deine Auswahl wird dann bestätigt.

Wenn Kontaktdaten fehlen, erhältst Du eine Fehlermeldung.

Weitere Schritte

Auf dem gleichen Weg könntest Du nun z.B. “Elsa Schmied” aus Deinen Kontakten als neue Mitgliedsempfehlung übertragen.

Es ist aber nicht zwingend, dass neue Mitglieder von alten Mitgliedern empfohlen werden.

Ohne Empfehlung werden neue Kontakte automatisch nach sinnvollen, programmierten Regeln, im Netzwerk zugeordnet.

Wichtig!

Die automatische Zuordnung wird sogar nur funktionieren, wenn Du bei Deiner Empfehlung die gleiche E-Mail-Adresse werdet hast, mit der sich der von Dir Empfohlene selbst anmeldet.
Für den Abgleich Deiner Empfehlung mit der eigenen Anmeldung des Empfohlenen muß die Email-Adresse identisch sein.

Am besten, Du trainierst die ersten Schritte so gut, dass Du sie mit dem von Dir Empfohlenen ohne Anleitung gleich zusammen machen kannst.

Wie Du siehst, unterscheidet sich der Vorgang nur wenig von der Meldung der eigenen Daten.

Wichtig!

Wenn einmal etwas „daneben“ geht, z.B. Du übermittelst fremde Daten als Deine Daten, kannst Du die Übermittlung Deiner Daten einfach korrekt wiederholen.

Dies gilt auch, wenn sich in Deinen Daten einmal etwas geändert hat.

An der Antwort des Bots kannst Du erkennen, dass Du die richtige Auswahl getroffen hast.

An der Antwort des Bots kannst Du erkennen, dass Du die richtige Auswahl getroffen hast.

Achtung:
Bei einer neuen Empfehlung kennst Du nicht die Telegram-ID des Empfohlenen und auch nicht seinen Nutzernamen.

Für den Abgleich Deiner Empfehlung mit der eigenen Anmeldung des Empfohlenen muß die Email-Adresse identisch sein.

Ansonsten wird ein neues Mitglied angemeldet und Deine Empfehlung bei dessen Anmeldung nicht aufgenommen

Nun zu der ersten Funktion aus der unteren Schaltflächenleiste:
ARCHIV.

Der Bot stellt Dir alle wichtigen Dateien der Deutschen Eidgenossenschaft in der aktuellen Version zur Verfügung.

Für die einzelnen Dokumente erscheint eine Liste von Schaltflächen (hier im Bild zunächst nur eine, das Grundsatzdokument).

Nach dem Anklicken der jeweiligen Schaltfläche wird das ausgewählte Dokument in der aktuellsten Version an Dich übertragen.

Du kannst die Datei dann selbst öffnen oder mit anderen teilen.

Für das Teilen sind die drei übereinander stehenden Punkte in der rechten oberen Ecke des Dokuments vorgesehen.

Durch Anklicken der Schaltfläche ANGEBOTE in der unterden Schaltflächenleiste erhältst Du Zugriff auf Deine Leistungsangebote,

die Du hier in einer Liste anzeigen, erweitern oder reduzieren kannst.

Die Funktion befindet sich im Moment noch im Simulationsmodus.

Das heisst, man kann keine Angebote erfassen oder löschen.

Mit der Schaltfläche Liste werden Deine Angebote angezeigt.

Die Angebote sind mit nur drei Worten beschrieben, zwei Substantiven und einem Verb:

Bereich, Sache und Tätigkeit, wie hier im Beispiel zu sehen.

Außerdem besitzen sie eine Identifikationsnummer, bestehend aus 8 Ziffern.

Die Schaltfläche +ANGEBOT bedeutet, dass Du ein neues Angebot einstellen kannst.

Dazu müssen die beschriebenen drei Worte frei gewählt und getrennt durch das Trennzeichen | eingegeben werden.

Die Speicherung und Zuordnung erfolgt unmittelbar nach der Übermittlung.

Sollte Dein Leistungsort noch nicht gespeichert worden sein, erfolgt aber zuerst die Bitte, Deinen Standort zu übermitteln (Büroklammer-Symbol).

Im Sinne des Datenschutzes musst Du diesen natürlich nur so exakt übermitteln, wie es für Dein Angebot nötig ist.

Bei Umzug ist eine Neuübermittlung des Standortes nötig.

Wer ein Angebot löschen will, verwendet dazu die Schaltfläche -ANGEBOT.

Um zu löschen, ist die Eingabe und Übermittlung der achtstelligen Identifikationsnummer aus der Liste erforderlich.

Zum Schluss noch die Funktion KONTO aus dem Hauptmenü.

Mit Ihr kannst Du Deine eigenen Stammdaten, soweit sie von Dir übertragen und gespeichert wurden, anzeigen lassen.

Die Anschrift ist hier nur deshalb sichtbar, weil sie zusätzlich zu den Mindestangaben in dem Kontakt-Datensatz des Smartphones gespeichert war.

Der Leistungsort mit seinem Längen- und Breitengrad, ist hier noch nicht festgelegt worden.

Über KONTO kann auch auf Deine Empfehlungen, Deine Bürgschaften und die ersten drei Ebenen Deines Netzwerks zugegriffen werden.

Die Angaben erscheinen direkt aus dem dahinterliegenden Datenbanksystem.

Noch ein Wort zum Thema Datenschutz

Die Deutsche Eidgenossenschaft speichert keine personenbezogenen Daten, die jemand nicht selbst abgesandt und damit freigegeben hat. In Bezug auf die Empfehlungen gehen wir davon aus, dass der Empfehlende vor der Übertragung einer Empfehlung ein ausführliches Gespräch mit dem Empfohlenen geführt hat und somit die Verantwortung tragen kann, die Minimaldaten des Empfohlenen zu übermitteln.

Ein Verkauf oder eine Weitergabe von Daten an wen auch immer findet nicht statt, zumal die Verantwortlichen selbst unter den Grundsätzen der Deutschen Eidgenossenschaft handeln und sich zur Ehrenhaftigkeit verpflichtet haben.

Die Daten werden ausschließlich zum Aufbau der Wertegemeinschaft intern genutzt.
Dazu gibt jeder seine Zustimmung durch aktive Absendung seiner Daten.

Es sollte jedem klar sein, dass die falschen Leute immer Zugriff auf seine Daten haben.

Man denke einmal nach, welche Gesetze in der BRD erlassen wurden, um die Rechte der Menschen zu stärken, so wie Art. 1 bis Art. 19 des Grundgesetzes diese Rechte festlegen.

Aus unserer Sicht dient eine übertriebene Sensibilität nur dazu, uns lebenden Menschen, uns Männern und Weibern, das Gemeinschaft-Werden zu erschweren.

www.pdf24.org    Send article as PDF